Hypnose – Die Reise in unsere Vergangenheit


Genau wie die Meditation nutzt die Hypnosetherapie einen veränderten Bewusstseinszustand – die Trance. In Trance öffnet sich die Barriere zum Unterbewusstsein und man bekommt einen Zugriff zu der Fähigkeit, alte Erfahrungen zu verändern und somit deren Symptome zu stoppen.

Auf diese Weise können traumatische Erfahrungen und deren Auswirkungen behandelt werden, um so ein neues Lebensgefühl zu schaffen.

Neben der Aufarbeitung der Vergangenheit bietet die Hypnose aber auch weitere faszinierende Techniken zur Linderung von Schmerzen, zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zum Abbau von Stress. Auch unerwünschte und krankmachende Verhaltensmuster wie Rauchen oder übermäßiges Essen können mit Hilfe einer Hypnosetherapie aufgelöst werden.

Gesprächstherapie – Gemeinsam Lösungen erarbeiten

Der Weg aus einer Depression oder schweren Lebenslage heraus ist selten leicht. Nur mit einem starken Willen, der sich mit der Zeit in ein echtes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wandelt, lässt sich ein solcher Weg meistern. Diese Kraft zu entdecken und sie zu nutzen, um sich selbst ganz neu zu definieren, bedarf manchmal einiger Hilfe. In der Gesprächstherapie, werden gemeinsam die Schritte in eine erfüllte Zukunft erarbeitet und begleitet.

Die Meditation – Ein neues Ich

Mit der bewussten Steuerung unserer Gedanken verändern wir die Grundschwingung unseres Gehirns - mithilfe eines EEG´s würde man eine Veränderung von Betawellen in Alpha- oder Thetawellen verzeichnen können. Dieser Zustand nennt sich Trance. Mit Hilfe der Meditation gelangen wir an einen inneren Ort der Ausgeglichenheit, an dem kein Stress existiert. Diese absolute Entspannung löst uns von unseren Problemen und lässt uns in ein Gefühl tiefer Zufriedenheit eintauchen. Durch regelmäßiges Praktizieren, können wir diese Zufriedenheit auch in unseren Alltag transportieren und damit langfristig enorme Veränderungen erreichen.

Spiritualität – Unerschütterlicher Optimismus

Unsere Gedanken und unser Weltbild formen unser Glück und beeinflussen unsere Gesundheit. Doch was passiert, wenn alles dunkel ist, wenn wir oder ein geliebter Mensch dem Tode nah sind, wenn ein Freund oder Angehöriger verstorben ist. Wir müssen uns auf die Suche nach dem Licht machen und vielleicht müssen wir uns dafür sogar einem neuen Weltbild öffnen. Ein Weltbild in dem beispielsweise der Tod weniger endgültig und vernichtend und somit besser anzunehmen ist. Nimmt man einer Religion das dogmatische, bleiben wertvollen Philosophien übrig, die unser Leben bereichern, uns in schweren Zeiten Kraft schenken oder uns zurück in ein glückliches erfülltes Leben bringen können.